Archive | Buddhismus im Westen

Vikramalashila Projekt 2018

Zwei Drikung-Übersetzungsprojekte stellen sich vor

Seiner Heiligkeit, dem Drikung Kyabgön Chetsang Thrinle Lhundrup liegt es sehr am Herzen, dass die kostbaren Schriften der Drikung-Kagyü-Tradition für uns vermehrt in westlichen Sprachen zugänglich werden. Daher wurde 2011 das Vikramashila Translation Project gegründet und 2017 folgte das Rinchenpal Translation Project. Beide Projekte werden von der Garchen Stiftung unterstützt. Vikramashila Translation Project Dieses Projekt […]

Continue Reading
Nairatmya Waldweg

Das erste Nairatmya-Retreat mit S.H. Drikung Kyabgön Chetsang

Eindrücke aus dem Milarepa Retreat Zentrum Zehn Jahre ist es her, dass S.H. Drikung Kyabgön Chetsang zum ersten Mal im Westen eine große Nairatmya-Einweihung und Unterweisungen zur entsprechenden Meditationspraxis gab. Es war und ist ihm immer noch ein großes Anliegen, diese Deva-Praxis zu erhalten und wiederzubeleben, auf die Marpa sich schon vor gut 1000 Jahren […]

Continue Reading
Bodhisattvas

Berichte von Meditations-Retreats 2018

Erstes Hevajra-Drubchen in Europa – Vom 18. bis 25. August 2018 fand im Milarepa Retreat Zentrum in Schneverdingen erstmals in Europa ein Hevajra-Drubchen nach der Marpa Ngok Übertragung der Drikung Kagyü Linie unter der Leitung Seiner Heiligkeit Drikung Kyabgön Thinle Lhundup statt. Diese besondere Übertragung geht auf den großen Übersetzer und Meditationsmeister Marpa zurück, der […]

Continue Reading
Stupa_Oesterreich

Stupa-Projekt in Grafenwörth, Österreich

Im Email-Newsletter 2018/12 haben wir im Juni bereits kurz darüber berichtet, dass im Bezirk Tulln in Niederösterreich an der „Wagramer Kante“, rund einen Kilometer außerhalb von Grafenwörth ein Stupa errichtet wird. Der Stupa soll ein Zeichen für den Frieden setzen, Menschen zusammenführen, den Meinungsaustausch beleben und ein harmonisches Miteinander jenseits von Weltanschauungen fördern. Gleichzeitig wird […]

Continue Reading
MRZ Walking Meditation 2

Eindrücke von der Veranstaltung mit S.H. Drikung Kyabgön Chetsang im Milarepa Retreat Zentrum

50 Einweihungen in neun Tagen – wofür braucht man das, könnte man sich fragen. Ca. 130 TeilnehmerInnen haben im Vorfeld der Veranstaltung wohl eine Antwort darauf gefunden, die sie in die Lüneburger Heide kommen ließ. Vielleicht war es manchmal auch nur die Neugier, was es mit diesem Zyklus auf sich hat, den Drikung Dharmakirti, der […]

Continue Reading
mrz_affenjahr1

Eine wunderbare Zeit im Milarepa Retreat Zentrum in Schneverdingen

Vom 15. bis 24. September 2016 fand ein bisher einmaliges Ereignis in Europa statt. S.H. Drikung Kyabgön Chetsang hatte sein Versprechen an die europäische Sangha wahrgemacht und zum ersten Mal in Europa zu den Großen Affenjahr Belehrungen in das Milarepa Retreat Zentrum nach Schneverdingen eingeladen. Da es mein großer Wunsch war, daran teilzunehmen, kamen günstige […]

Continue Reading
S.H.

Einmal Kailash und zurück!

Die Eröffnung des Retreat-Tempels im Milarepa Retreat Zentrum im Juni 2014 Die Umrundung des Mount Kailash gilt als verdienstvoll, vor allem im aktuellen Jahr des Pferdes. Und nachdem S.H. Drikung Kyabgön Che­tsang ihn – mitsamt der beiden anderen heiligen Berge Lapchi und Tsari – durch den Bau dreier Retreat-Zentren in Deutschland, Neuseeland und Ungarn in […]

Continue Reading
Lumbini Blumenregen

Buddhistische Feste und Feiertage

Die asiatischen Buddhisten feiern oft und gerne! Die meisten Festdaten richten sich nach dem Mondkalender und sind schwer im Voraus zu kalkulieren. Auch je nach Tradition und Kulturkreis gibt es unterschiedliche Feste zu unterschiedlichen Daten1. Manche Tage stehen in Verbindung mit dem Leben des Buddha oder anderen großen Meistern. Andere gelten als besonders günstig für […]

Continue Reading
MRZ1

Eindrücke von der Eröffnung des Milarepa Retreat Zentrums

Wir kamen am vorletzten Abend zur offiziellen Einweihung des Milarepa Retreat Zentrums in Schneverdingen an. Alles war in voller Vorbereitung. Die beiden Throne, einer für S.H. Drikung Kyabgön Chetsang und der andere für S.E. Garchen Rinpoche, trafen buchstäblich in letzter Minute ein. Heidekraut und schnell noch ein Wacholderstrauch wurden gepflanzt. Eine Reihe von „alten“ Schülern […]

Continue Reading
gebetsfahnen1

Gebetsfahnen hissen

Einer der vielen Bräuche innerhalb der nomadischen Gemeinschaften von Tibet, die sich in mehreren tausend Jahren sehr wenig verändert haben, ist das Hissen von Fahnen, um das Glück zu sichern. Dass die ursprüngliche Benutzung von Fahnen in Tibet von militärischer Bedeutung war, wird durch den tibetischen Begriff „Ru-dar“ illustriert, der als Fahne, Flagge oder Banner […]

Continue Reading