Tenzin Youden

Patenschaften für tibetische Kinder in Südindien

Tenzin YoudenTenzin Youden ist fünf Jahre alt und geht in den Kindergarten. Sie ist das Jüngste der drei Kinder der Familie. Die beiden Älteren besuchen die zweite und sechste Klasse. Die Familie besitzt nur wenig Land, auf dem sie Nahrungsmittel anbauen kann. Die Mutter Tsering Yangkyi ist Hausfrau und der Vater Lhakpa Kulu arbeitet als Schreiner im Kloster, wo er nur ein geringes Gehalt bekommt.

Damit Tenzin Youden eine gute Schulausbildung erhalten kann, benötigt sie Unterstützung, um das Schulgeld und die notwendigen Materialien bezahlen zu können. (Unterstützung: 20-30€/Monat)

 

 

Pema ChoedenPema Choeden lebt mit ihrer Familie im Exil in Ladakh. Sie hat eine ältere Schwester. Die Familie hat kein eigenes Land, das sie bestellen könnte und so leben sie vom Verkauf von Pullovern, die sie im Winter auf dem Gehsteig anbieten. Die Einnahmen sind aber nicht ausreichend, um den täglichen Bedarf und die Ausbildung der Kinder zu decken.
Daher suchen sie nach einer Patin oder einem Paten, der durch seine Spenden Pema Choedon eine gute Schulausbildung ermöglicht und der Familie etwas unter die Arme greifen kann. (Unterstützung: 20-30€/Monat)

 

 

SonamSonam ist mit 13 Jahren die Älteste der fünf Kinder von Karma Dhoundun und Tenzin Dolkar. Die Familie verdient ihren Lebensunterhalt durch Landwirtschaft, wobei sie viele Probleme zu bewältigen hat. Um Sonam eine gute weitere Ausbildung zu ermöglichen, benötigt die Familie finanzielle Unterstützung. (Unterstützung: 20-30€/Monat)

 

 

Tenzin TsenduTenzin Tsendu ist 8 Jahre alt und geht in die zweite Klasse der Schule für Tibeter in Kollegal, Südindien. Er möchte gerne eine berühmte Persönlichkeit werden. Die Eltern haben insgesamt sechs Kinder, von denen Tenzin Tsendu der Jüngste ist. Als einfacher Landwirt kann der Vater die Ausbildung der Kinder nicht sicherstellen und so sucht er für Tenzin Tsendu eine Patin oder einen Paten, der seine Ausbildung auch in Zukunft möglich macht. (Unterstützung: 20-30€/Monat)

 

 

Tsering LhamoTsering Lhamo lebt seit früher Kindheit mit ihrer Mutter alleine, da der Vater sie verlassen hat. Er ließ die Mutter in armen Verhältnissen zurück und auch heute hat sie keine gute Einnahmequelle, um sich und die drei Kindern zu ernähren. Manchmal müssen sie sich Geld leihen, um das Lebensnotwendige kaufen zu können. Tsering Lhamo geht in die elfte Klasse und bittet um finanzielle Hilfe, um durch eine gute Ausbildung die Familie langfristig selbst unterstützen zu können. (Unterstützung: 30€/Monat)