Gebete und Meditationen im Tempel des Nonnenklosters

Neues aus dem Nonnenkloster Samtenling in Dehra Dun, Indien

Gebete und Meditationen im Tempel des Nonnenklosters

Gebete und Meditationen im Tempel des Nonnenklosters

Die Nonnen haben sich zusammengefunden und sitzen auf der smaragdgrünen Wiese mit Bechern ihres Morgentees in der Hand. Einige stehen und lachen, während die Herbstsonne etwas Wärme in das frostige Herbstwetter bringt. Die Glocke für ihre nächsten Kurse läutet und die Nonnen trennen sich.

Aktuell haben wir 65 Nonnen. Sechs Neue haben sich uns dieses Jahr angeschlossen. Insgesamt 23 Nonnen haben Sponsoren, von denen drei Nonnen aus Dolpo, Nepal, und eine aus Kinnaur, Indien, durch Sange Tenzin Rinpoche aus der Drikung Kagyü Linie gefördert werden. Wir suchen nach weiteren Paten für die restlichen Nonnen. (Die Vermittlung von Patenschaften ist über das Drikung-Zentrum in Aachen möglich.)

Die Nonnen debattieren

Die Nonnen debattieren

Sechs Mönchslehrer, Absolventen der Kagyü Akademie, sind bei uns und Khenpo Tsultrim ist zur Zeit der Leiter. Zwei Nonnen der achten Klasse führen die Klassen zur Wiederholung der Lehrinhalte durch.

Wir haben zwei Englischlehrerinnen, die beide Tibeterinnen und Absolventinnen von amerikanischen Colleges sind. Sie lehren ehrenamtlich im Kloster. Ms. Tashi Y. Tsarong wird uns bald verlassen, weshalb wir nach einer weiteren ehrenamtlichen Lehrerin suchen.

Des Weiteren haben wir eine neue Geschäftsführerin und Buchhalterin, Ms. Thinlay Chodon, da unsere vorherige Geschäftsführerin bald ins Ausland gehen wird.

Wir haben außerdem sechs neue Verantwortliche gewählt, die das Nonnenkloster für die Zeit von August 2013 bis August 2014 verwalten sollen. Konchok Tsekyi ist die neue Direktorin, Tenzin Chodon ist für die Disziplin verantwortlich, Sonam Wangmo ist die Verwalterin, Kunchok Palmo die Vorsängerin und Lhamo Choedon die Stellvertreterin der Klostersektion.

Debatte_2

Weitere Debatte

Die ehemaligen Kyo-nyen, die für den Tempel verantwortlich waren, haben durch Butterlampen-Opfergaben und Spenden Geld gesammelt. Mit diesem Geld haben wir einen großen Wasseraufbereiter für das Nonnenkloster gekauft. Außerdem soll hier darauf hingewiesen werden, dass unsere Nonnen durch unseren Shop, Sammlungen für Gebete und Kartenverkauf etwas zum Budget beisteuern konnten.

Jetzt, wo das Halbsommer-Retreat vorbei ist, enden auch die durch Lamkhyen Gyalpo Rinpoche gegebenen Erläuterungen von Chakrasamvara am Kagyü College und die Sonntagskurse haben begonnen. Für zwei Stunden jeden Sonntag sind sechs Nonnen im Computerkurs, 13 im Kunstkurs und der Rest der Nonnen sind in Kursen über Riten und Rituale, wo sie lernen, Tormas zu machen, Ritualinstrumente zu spielen und mehr. Die Computerlehrer sind die Direktorin Kunchok Tsekyi und die Nonne Kunchok Chokyi. Der Kunstkurs wird von Ani Kunchok Dolkar geleitet. Der Kurs Riten und Rituale wird von unseren Lehrerinnen Tashi Dorji und Kunchok Tenpa sowie einigen erfahrenen Nonnen gelehrt.

Puja_1

Das Spielen der Instrumente

Wir sind sehr froh über einen Überraschungsbesuch von Seiner Heiligkeit Drikung Kyabgön Chetsang bei unseren frühen morgendlichen Gebeten am 15. Oktober. Er sagte, er sei gekommen, um zu sehen, wie gut wir unsere Gebete und Rituale durchführen. Außerdem erwähnte er, dass er eine große Verbesserung während der Gebetsdurchführung beobachten konnte und er wünscht sich, dass die Nonnen mit dem Studium der Kunrig Rituale beginnen.

Der ehemalige Lobpön und Drubpön des Sharchu Gön Klosters in Ladakh, Gen Tenzin, hat mit Freude unsere Einladung angenommen und wird gegen Ende des Monats den Nonnen die Kunrig Gebete mit ihren verschiedenen Handbewegungen lehren. Drubpön Sönam Kunga, der während des Sommers krank war, ist nun zurück aus Ladakh und die Nonnen im Retreat sind sehr froh, ihn wieder hier zu haben.

Die Nonnen senden ihre Gebete für das Wohlergeben aller fühlenden Wesen und bedanken sich bei all ihren Sponsoren dafür, an sie gedacht zu haben.