drubpon_sonam

12. Gebet für den Weltfrieden und „Damchö Gongpa Yang Zab Belehrungen“

an der Großen Drikung Kagyü Lotus Stupa in Lumbini, Nepal vom 01.-16. März 2017
unter der Leitung von Drubpön Sonam Jorphel Rinpoche

Lumbini StupaLiebe Dharma-Freunde,

die Leitung der Stiftung Drikung Kagyü Dharmaraja Foundation und die Rinchen Palri Society freuen sich mitteilen zu können, dass zu dem glücksverheißenden Anlass des Tibetischen Neujahrs (27. Februar 2017) und des Beginn des ersten Monats, in dem Buddha Shakyamuni eine Vielzahl von Wundertaten zeigte, das diesjährige „Weltfriedensgebet“ vom 1.-16. März an der Großen Drikung Kagyü Lotus Stupa stattfinden wird. Außerdem werden nach dem Gebet die wichtigen und seltenen “ Damchö Gongpa Yang Zab Belehrungen“ gegeben.

Wir freuen uns sehr, dass der sehr verehrte Drubpön Sonam Jorphel Rinpoche die Gebete wieder leiten wird. Auch sind wir sehr erfreut und dankbar, dass Rinpoche dank der aufrichtigen Anfrage der Rinchen Palri Monastic Society und anderer Schüler zugestimmt hat, nach der Gebetszeremonie eine Yang Zab und Shitro Einweihung zu gewähren. Mögen alle, die Vertrauen in und Hingabe zum Buddhadharma, zu den Drikung Kagyü Lehren und zu Rinpoche, dem kostbaren Lehrer, haben, diese Gelegenheit wahrnehmen und an Buddha Shakyamunis Geburtsort zusammenkommen, um zum Wohle aller lebenden Wesen in dieser schwierigen Zeit zu praktizieren.

Ein Meer von Blumen zum AbschlussAufgrund der enormen Kosten der Vorbereitung und Durchführung der ganzen Veranstaltung sind großzügige Spenden unbedingt notwendig. Dies nicht nur um die Ausgaben für die aktuelle Veranstaltung abzudecken, sondern auch, um die Weiterführung dieses kostbaren spirituellen Treffens in der Zukunft gewährleisten zu können. Vielen Dank, dass Sie einen Beitrag zu diesen Belehrungen ernsthaft in Erwägung ziehen, wann immer es möglich ist.

Englischsprachige Original-Einladung

Vorläufiger Zeitplan

DatumMorgensitzungAbendsitzung
01.03.17Eröffnungszeremonie des WeltfriedensgebetsFriedensgebete
02.03.17FriedensgebeteDrei Wurzel Yang Zab:
Vorbereitungsteil
03.03.17FriedensgebeteYang Zab Ermächtigung
04.03.17FriedensgebeteYang Zab Ermächtigung
05.03.17FriedensgebeteShitro Ermächtigung *
06.03.17FriedensgebeteChakrasamvara Ritual:
Vorbereitung
07.03.17FriedensgebeteChakrasamvara Ritual:
Erstellen des Sandmandala
08.03.17Chakrasamvara Ritual: Erstellen des Sandmandala
09.03.17Chakrasamvara Ritual: Vorbereitung
10.03.17Chakrasamvara Ritual
11.03.17Chakrasamvara Ritual
12.03.17Chakrasamvara Ritual
13.03.17Chakrasamvara Ritual
14.03.17Chakrasamvara Ritual
15.03.17Chakrasamvara Ritual
16.03.17Langlebenszeremonie für Rinpoche und Auflösung des Sandmandala

* Siehe Rinpoches wichtige Mitteilung

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Büro des Klosters per E-Mail oder Telefon:

Drigung Kagyud Rinchen Palri Office:

Gelong Dorje, Mobil: +977-9813449693
Tenzin Norbu, Mobil: +977-9818479289
E-Mail: rinchenpalri@wlink.com.np

Bitte bedenken Sie auch, dass Änderungen ohne vorherige Ankündigung erfolgen können.

Das Organisationskomitee

 

Mitteilung des sehr verehrten Drubpön Sonam Jorphel Rinpoche an all seine Schüler und Gäste beim 12. Weltfriedensgebet in Lumbini, 01.-16. März 2017

Drubpön Rinpoche hat freundlicherweise zugestimmt, als Teil der während des 12. Weltfriedensgebets gegebenen Belehrungen die große Ermächtigung der friedvollen und zornvollen Bardo-Gottheiten, Shitro Wangchen zu gewähren. Da diese Einweihung sehr tiefgründig ist und starke Hingabe einschließt, setzt Rinpoche voraus, dass jeder, der diese Shitro-Ermächtigung von ihm empfangen möchte, zuvor 100.000 Vajrasattva-Mantras vollenden soll.

Sollte diese Zahl für manche vielbeschäftigte Menschen zu hoch sein, so sollen diese mindestens 50.000 Rezitationen ansammeln. Und wenn selbst das unmöglich ist, sei das absolute Minimum 25.000 Vajrasattva-Mantras zu vollenden, bevor man im März die Shitro-Ermächtigung empfängt. In jedem Fall werden auch diese Teilnehmer ihre Mantra-Ansammlung nach der Ermächtigung fortsetzen müssen bis sie Anzahl von 100.000 Vajrasattva-Mantras vervollständigt haben.

Möchte jemand an der Veranstaltung teilnehmen, ohne die Shitro-Ermächtigung zu empfangen, ist dies natürlich auch möglich. Wer jedoch plant, die Ermächtigung in Lumbini zu erhalten, sollte jetzt mit der Mantra-Ansammlung beginnen und sich verpflichten, die Anzahl von 100.000 Rezitationen des Vajrasattva-Mantras zu vervollständigen.

Übersetzung von Monique Nußbaum